Baccara Regeln

Im Baccara gibt der Dealer zwei Karten sich selbst und zwei für jeden Spieler, der um den Tisch sitzt.

Die gewinnende Hand in Baccara ist die Hand, deren Summe am nächsten zur Zahl 9 ist.

Die Kartenwerte sind unterschiedlich in Baccara, so dass die Summe nie mehr als 9 sein kann.

Da die Baccarat Regeln recht unkompliziert sind, ist dieses Spiel auch Neuankömmlingen in der Casinowelt zu empfehlen.

VegasMaster möchte Ihnen gern in diesem Artikel die Baccara Spielregeln etwas näher bringen. Beim Bakkarat spielen zwei Spieler gegeneinander. Der eine ist der Banker und der andere ein Spieler. Alle anderen Spieler, die am Tisch sitzen, setzen auf den Ausgang des Spieles. Das Ziel des Spieles ist es mit seinen Karten so nah wie möglich an die Zahl 9 heranzukommen. Hier besteht eine gewisse Ähnlichkeit zu Blackjack, wo es darum geht so nah wie möglich an die 21 heranzukommen.

Machen Sie Ihren Einsatz

Zu Beginn des Spieles können Sie auf den Ausgang des Spieles zwischen Banker und dem Spieler setzten. Dies ist ganz einfach, denn hier gibt es nur vier Möglichkeiten. Entweder Sie setzen auf den Spieler, die Bank, auf ein Unentschieden oder auf eine Kombination aller Möglichkeiten. Nachdem alle Einsätze gemacht wurden, teilt der Dealer jeweils zwei verdeckte Karten aus. Die Summe dieser beiden Karten entscheidet dann, ob eine weitere Karte ausgegeben wird.

Berechnen Sie die Punktezahl

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen ist die Farbe der Karten bei Bakkarat von keiner Bedeutung. Die Zählwerte der Karten sind: Ass ein Punkt, Zweier bis Neuner zählen zwei bis neun Punkte, Zehner und Bilder jedoch null Punkte. Ergeben die Karten in Summe zehn oder mehr Punkte, so zählt nur die Einerstelle; d. h. hat ein Spieler eine Sieben und eine Fünf, so zählt dies (7 + 5 = 12) zwei Punkte; hat ein Spieler eine Sechs und eine Vier, so zählt dies (6 + 4 = 10) null Punkte oder eben „Baccara“. Wenn der Bankier oder der Spieler 8 beziehungsweise 9 Punkte hat (mit zwei Karten) nennt man dies einen Naturel. In diesem Fall werden keine neuen Karten gezogen, sondern die Karten aufgedeckt und wer die 9 Punkte hat, ist der Gewinner.

Die dritte Karte

Falls weder der Banker noch der Spieler ein Naturel hat wird eine dritte Karte gezogen. Wenn der Spieler 6 oder 7 Punkte hat, dann zieht er keine weitere Karte, bei 5 Punkten kann der Spieler entscheiden, ob er noch ziehen will und bei 0-4 Punkten muss der Spieler eine dritte Karte ziehen. Bei 3 Punkten nimmt die Bank immer dann eine Karte, wenn die 3 Karte des Spielers keine 8 war. Bei 2-0 Punkten zieht die Bank immer eine weitere Karte. Die einzige Entscheidung, welche hiermit wirklich in der Hand des Spielers liegt ist somit nur wenn er 5 Punkte erreicht. Also Sie sehen, Baccarat ist wirklich kein kompliziertes Spiel und die Baccara Regeln sind leicht zu beherrschen.

X