Casino Betrug – Überraschende Geschichten

Spieler, die das Casino versuchen zu betrügen

Seit Jahrhunderten fasziniert die Suche nach Möglichkeiten das Casino zu betrügen nicht nur Spieler, die von großen Gewinnen träumen, sondern auch diejenigen, die einfach Freude daran haben etwas Illegales zu tun. Casino Betrug kommt mit zahlreichen kreativen Ideen daher und wenn diese dann noch mit der neuesten Technologie gepaart werden erreichen diese Betrügereien den Höhepunkt der Phantasie. Wie bei Banküberfällen oder gestohlenen Kunstwerken schafft Casino-Betrug eine dauerhafte Quelle der Inspiration in der Pop-Kultur. Wenn man sich nur mal die Popularität der Casino Filme wie Ocean’s Eleven anschaut, bekommt man eine Idee wie interessant das Thema Casino betrug tatsächlich ist.

Oceans Eleven

Ocean's Eleven

Die Wahrheit ist, dass die überwiegende Mehrheit der Spieler, die das Casino betrügen, früher oder später erwischt werden und sich den rechtlichen Folgen ihres Handelns stellen müssen. Dennoch kursieren  alle Arten von Legenden über Casino Betrug, und die Spieler erfinden immer wieder kreative Wege, um zu gewinnen. Warum? Psychologen sagen, dass alle Spieler es zumindest in Betracht gezogen haben das Casino mal zu betrügen. Anscheinend liegt es in der menschlichen Natur das System zu schlagen und zu betrügen. Nicht zu vergessen ist die Idee einmal groß zu gewinnen und genau das bringt die Spieler auf sehr kreative Ideen. Werfen wir nun einen Blick auf einige der interessantesten Versuche der letzten Jahre  das Casino zu betrügen, und auf die Sicherheitsmaßnahmen, die Casinos nutzen, um sich gegen Betrug zu schützen.

Lesen Sie mehr über Casino Überfälle – die unglaublichsten Geschichten.

Gauner von früher und heute

Casinos müssen keine Spieler betrügen, weil sie die Hausquote genießen, welche  die Marge ist, die für das Bereitstellen der Spiele ist. Siege sind zufällig jedoch wird immer jemand versuchen, das Casino zu betrügen oder sich einen Vorteil gegenüber anderen Spielern zu erschleichen. Es gibt viele Möglichkeiten, angefangen von Austausch-Chips, Karten-Kennzeichnungen und die Vorschau in die Karten mit dem Betrieb von Funkgeräten, Mikro-Kameras und speziellen Objektiven.

Wenn Sie denken, dass Gauner des 21. Jahrhunderts nur moderne Technik nutzen, denken Sie noch einmal nach. Vor einigen Jahren betrogen drei Koreaner das Foxwoods Casino Resort in Connecticut für über $ 900.000. Im Laufe von zwei Wochen besuchten Sie das Casino 14 Mal und betrogen beim Baccarat mit einer Technologie aus dem 19. Jahrhundert.

Das sogenannte Hold-Out Gerät ermöglicht Spielern Karten zu verstecken

Das Hold-Out Gerät

Die Gruppe der Glücksspiel-Betrüger verwendet ein Gerät das Hold-Out genannt wird, welches dem Nutzer ermöglicht Objekte im Ärmel zu verstecken und es mit anderen Objekten zur gleichen Zeit ersetzt. Magier verwenden das Gerät oft, um etwas in ihrem Ärmel zu verbergen und ein neues Objekt hervorzuzaubern. Bei Foxwoods hat Su Young Guy Karten ersetzt während sein Partner Wookyung Who diese von den Augen der Dealer versteckte. Casino-Überwachungskameras erfassten das Verbrechen, und identifizierten die Männer mithilfe ihrer koreanischen Pässe, welche sie nutzten, um sich im Casino zu identifizieren. Später erfassten Zollbeamte zwei der Täter während ihres nächsten Besuchs in die Vereinigten Staaten und landeten schließlich vor Gericht. Die beiden anderen Casino Gauner kamen ungeschoren davon und leben wahrscheinlich in Korea.

Das Hold-Out Gerät war ein beliebtes Gerät im Casino zu betrügen

Weitere Form des Hold-Out Gerätes

Casino Betrug - Mehr als das, was das Auge sieht

Einige Casino-Betrüger nutzen die fortschrittlichste Technologie. Werfen wir zum Beispiel einen Blick auf die italienischen Ganoven, die das Casino Barrière Les Princes in Cannes für 62.000 Euro betrogen. Sie verwendeten eine spezielle Kontaktlinse mit der sie tatsächlich unsichtbare Tinte haben sehen können. Sie konnten Spiele wie Poker gewinnen indem sie mit Hilfe von Markierungen auf den Pokerkarten, die Kartenwerte erkennen konnten - wahrscheinlich mit Hilfe von Casino-Mitarbeitern. Allerdings scheitern selbst die besten Pläne. Die Polizei entdeckte schnell den Betrug und haben Stefano Ampollini, den Mann, der die Betrügergruppe anführte, festgenommen. Ampollini hat die Linsen von einem chinesischen Hersteller fuer 2.000 Euro pro Paar gekauft.

Interessanterweise hat zwei Jahre später Bruce Koloshi aus den Vereinigten Staaten den gleichen Trick im Mohegan Sun Casino in Connecticut versucht. Koloshi behauptete, er brauchte Geld für die Kaution für eine Festnahme, da er bereits ein anderes Casino, das L'Auberge Casino in Lousiana, betrogen hatte.

Vize Admiral Giardina

Vize Admiral Tim Giardina

Allerdings ereignete sich der nächste Casino-Betrug auf eine ganz neue Ebene und beinhaltet einen Oberbefehlshaber der US- Nuclear Forces. US-Vizeadmiral, Tim Giardina, verwendete markierte Chips und betrog so beim Poker spielen. Der Vizeadmiral wurde festgenommen. Wurde öffentlich geächtet und musste sich rechtlichen Konsequenzen stellen.

Ein Casino Betrug, der auch direkt aus einem Film stammen könnte, ereignete sich im Crown Casino in Australien, als eine Gruppe das Casino um $ 33.000.000 betrog, indem es High Stakes Poker in einem der elegantesten Räume des Casinos spielte, der ausschließlich VIP- Spielern vorbehalten ist.

Während VIP-Zimmer den Gästen außergewöhnlichen Komfort und Privatsphäre bieten, herrscht für die High Roller hier die höchste Sicherheitsstufe, welche unzählige versteckte Kameras beinhaltet. Während des Betrugs hat sich ein Team in das Sicherheitsüberwachungssystem des Casinos gehackt und so die Karten der Spieler überwacht. Sie haben dann schließlich die Karten an einen der Spieler über einen Hörer weitergeleitet. Die Betrüger kamen zunächst davon, doch als einer der Betrüger $ 32.000.000 beim Poker spielen gewann schöpfte das Crown Casino Verdacht. Den Mitarbeitern wurde schnell klar, dass offensichtlich eine unbefugte Person Zugriff auf die Kameras im VIP-Raum bekommen hat.

Der VIP Raum des Crown Casinos

Crown Casino VIP Poker Raum in Australien

Eine viel primitivere Art und Weise das Casino zu betrügen ereignete sich während der 2014 Borgata Winter Poker Open im luxuriösesten Casino von Atlantic City. Einer der Teilnehmer, Christian Lusardi, verwendete 160 gefälschte Jetons im Wert von $ 800.000. Als die anderen Spieler anfingen stutzig zu werden, warf er die restlichen Chips in die Toilette in seinem Hotelzimmer. Das Casino entdeckte den Betrug nachdem die Chips die Toilette verstopften und Lusardi wurde festgenommen.

Die Jetons wurden die Toilette runtergespült

Ein Mann wurde geschnappt nachdem er eine Toilette verstopfte, da er versuchte präparierte Chips runterzuspülen

In Polen versuchten 3 Russen das Casino zu betrügen ... aber das geschah nicht beim russischen Roulette. Die Männer verwendeten nicht nur ihre Fähigkeiten,  sondern betrogen während des Pokerspiels in einem Casino in Warschau mit Hilfe eines Funksenders, Kopfhörer und einer Mikro- Webcam. Während die beiden spielten berichtete ein Dritter über die Karten der anderen Spieler. Doch schon bald sollte das Casino herausfinden, dass es sich hier um Betrug handelte.

Die führende Technologie

Es könnte sie überraschen wie viele Geräte im Laufe der Zeit erfunden wurden , um das Casino zu betrügen. Zusätzlich zu den bereits genannten gibt es weiter zahlreiche Hilfsmittelchen, die außerdem die Ergebnisse an den Spielautomaten zu verbessern. Andere verwenden sorgfältig versteckte Geräte, die direkt in die Taschen passen.

Obwohl das Karten zählen technisch legal ist verbieten viele Casinos dies in der Praxis. Es gibt sogar eine Handy-App, die man für das Karten zählen beim Blackjack verwenden kann. Ein anderes Verfahren zum Zählen der Karten verwendet eine Vibrationsvorrichtung, die einer Auto-Alarmanlage ähnelt und in die Hosentasche passt. Während des Spiels verfolgen die Spieler die niedrigen und hohen Karten mit dem Gerät. Dann signalisieren lange und kurze Vibrationen dem Spieler, ob es besser ist eine weitere Karte ziehen oder nicht.

Betrug beim Casino Blackjack Spiel

Handy-App fürs Kartenzählen

Betrug mit einem geladenen Würfel ist eine Strategie, die so alt wie die Spiele selbst sind. Aufgefüllte oder gewichtete Würfel sind so präpariert, dass sie auf der Zahl landen, die der Spieler gern möchte.

ein sogenannter beladener Casino Würfel soll immer auf die richtige Nummer fallen

präparierte Würfel mit Gewichten

Gewichteter Würfel

Die berühmte Google Brille funktioniert als tragbarer Computer der uns in unserem täglichen Leben helfen soll. Obwohl diese sich noch in der Testphase befinden, vermuten Casinos bereits, dass Betrüger dieses Gerät nutzen werden. Casinos in Nevada haben ihren Kunden bereits verboten, Brillen im Casino zu nutzen. Wie kann die Google Brille dabei helfen im Casino zu betrügen? Durch die Verwendung der Live-Aufnahme und des Video-Streamings, können die Spieler zum Beispiel Informationen über die Karten während eines Spiels austauschen.

Garantiert der Einsatz von Technologie Erfolg? Die Antwort ist nein. Die Geschichten, die in diesem Artikel bereits erwähnt wurden zeigen deutlich, dass selbst die modernsten Methoden früher oder später nach hinten losgehen. Ehrliche Spieler können sicher sein, dass sie sicher im Casino spielen.

Der Kampf gegen Betrug

Casinos selbst verwenden selbstverständlich auch die modernste Technologie, um sich vor Betrügern zu schützen. Eines der größten Casinos in Las Vegas, das Bellagio, hat über 2.000 Kameras, die zu Dutzenden Monitoren verbunden sind. Aufnahmen des Spielbodens ermöglichen dem Überwachungsteam, die Aktivitäten im Casino ganz genau zu studieren und zu beobachten. Casinos nutzen auch fortschrittliche Sicherheitssysteme, um sich gegen Cyber-Attacken zu schützen, wie z.B. das Hacken der Las Vegas Sands Casino Website.

Casino Sicherheit legt Casino Betrügern das Handwerk

Der Sicherheitsraum

Erfahren Sie mehr über die Sicherheitsmitarbeiter und andere Casino-Jobs.

Die Ausnahme von der Regel

Im Dezember 2013 entdeckte der 55-jährige John Kane und der 42-jährige Andre Nester aus den USA einen Fehler bei einer populären Video-Poker-Maschine von der IGT Software namens Game King. Es stellte sich heraus, dass gleichzeitiges Drücken von ein paar Tasten die Hand von mehreren Umdrehungen vorher aktiviert. Die Männer nutzten diese Entdeckung und gewannen über 500.000 Dollar bei verschiedenen Casinos. Sie wurden schließlich für Hacking und Betrug verhaftet.

Die Game Kind Casino Software hatte einen Fehler bei einem seiner Video Poker SpieleNach einem langen Prozess sprach das Gericht in Las Vegas die beiden Spieler frei. Das Gericht stellte fest, dass die Verwendung des bestehenden Fehlers in der Software nicht als Betrug gelten kann, da es  ein Problem mit der Gaming-Software selbst gab. Nach der letzten mündlichen Verhandlung hat der Anwalt von einem der Freigesprochenen lediglich festgestellt, dass sich die Männer unfair verhielten da  sie das Geheimnis für sich behielten.

ÜBER DEN AUTOR

Ich komme aus dem schönen Bayern und bin gelernte Werbekauffrau und leidenschaftliche Casino Testerin. Wenn ich mich nicht gerade im Internet rumtreibe um die besten Casinos zu finden, genieße ich die schöne Natur, die Bayern zu bieten hat und schwinge mich auch gerne mal auf mein Mountain Bike.

Hinterlasse eine Antwort

X