Novomatic – Der Glücksspielgigant aus dem kleinen Österreich

Novomatic ist ein Name der deutschsprachigen Spielern sofort bekannt vorkommen sollte. Es ist in Deutschland und Österreich kaum möglich in eine Spielbank zu gehen, ohne Spielautomaten und Casinohardware von Novomatic über den Weg zu laufen.

Unter den Namen Novomatic Group of Companies betreibt der Konzern Spielbanken, Onlinecasinos und Wettlokale auf der ganzen Welt. Der Konzern entwickelt und produziert Automatenspiele, Spielsysteme, Bezahlsysteme und Casinohardware aller Art. Zum Unternehmen gehört auch die Admiral Sportwetten GmbH, der mit 200 Standorten größte Sportwettenanbieter in Österreich.

In der Online-Gemeinschaft ist Novomatic vor allem durch seine fantastischen Onlineslots bekannt, welche von der hauseigenen Softwareschmiede Novoline produziert werden. Novomatic Spiele, wie zum Beispiel Book of Ra Deluxe und Lords of the Ocean Deluxe sind wahre Klassiker und finden auch heute noch immer neue Liebhaber.

In diesem Artikel beleuchten wir unter anderem die Geschichte von Novomatic, von den bescheidenen Anfängen in Gumpoldskirchen in Österreich, bis zu seinem Aufstieg zum Weltkonzern.

Auf der Suche nach Onlinespiele? Diese Novomatic Casinos verfügen über großartige Bonusangebote:

1 Quasar Gaming Casino 88%

100% Bis zu 500€

Willkommensbonus
Bonus holen

Kode : vegasmaster

Johann F. Graf – Der Gründer

Johann F. Graf wurde am 3. Jänner 1946 in Wien geboren. Er wuchs bei seinen Großeltern in einfachen Verhältnissen auf und absolvierte eine Fleischhauerlehre. Hier zeigte sich bereits sein Ergeiz: Mit 23 Jahren wurde er Österreichs jüngster Fleischhauermeister. Das Fleischergewerbe schien ihm jedoch nicht zu liegen. Anstatt den elterlichen Betrieb zu übernehmen, entschied er sich anderweitig Karriere zu machen.

1974 gründete er zusammen mit dem Elektrohändler Gerhard Brodnik die Brodnik und Graf GmbH. Das Unternehmen importierte belgische Flipperautomate und stellte sie in Wirtshäuser, Cafes und Bordellen auf. 1980 wagte Graf schließlich den nächsten großen Schritt. Mit gerade einmal 50.000 Schilling (ca. 3.600 Euro) Startkapital gründete er sein eigenes Unternehmen: die Novomatic Automatenhandels GmbH. Mit Geschick und Durchsetzungsvermögen machte er das Unternehmen zu einer österreichischen Erfolgsgeschichte und einer weltbekannten Marke.

Heute ist Johann Graf mit einem Vermögen von 6,6 Milliarden Euro der zweitreichste Österreicher und liegt auf Platz 208 der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt.

Die Geschichte von Novomatic

Von Anfang an war die Geschichte von Novomatic auch eine Geschichte der Spielautomaten. Das Unternehmen entwickelte ständig Hardware und Spielsysteme für Casinos und Spielhallen und setzt immer wieder neue Standards für die gesamte Glücksspielindustrie.

Das erste Werk 1980 wurde in Gumpoldskirchen in Niederösterreich eröffnet und schon bald begann die Produktion des ersten Spielautomaten unter der Marke ADMIRAL. Daneben vertrieb Novomatic Slotmaschinen von JPM; Wurlitzer Jukeboxen und Williams Flipper Geräte. Bereits ein Jahr später begann Graf mit der Expansion nach Deutschland und in weiterer Folge nach Frankreich, Holland und der Schweiz.

1984 wurde die Hardwareplattform MPU 01 (Micro Processor Unit 01) entwickelt und diente als Basis für viele moderne Slotmaschinen. So konnte sich Novomatic schon früh als technologischer Spitzenreiter etablieren. 1986 erhielt die Novomatic Automatenhandels GmbH von der Republik Österreich als Anerkennung für diese besondere Leistung das Staatswappen verliehen.

Was folgte war ein Expansionsschub in das restliche Europa, welcher 1989 mit dem Fall des Eisernen Vorhangs bis in die Länder des ehemaligen Ostblocks reichte.

1990 – 2000

1991 wurde die Admiral Sportwetten GmbH gegründet. Das Wettunternehmen besitzt heute in Österreich über 190 Filialen und ist damit in der Alpenrepublik unangefochtener Marktführer für Sportwetten aller Art.

Mariahilferstr.131, 1150 Wien

Ein typisches ADMIRAL Wettcafe in der Wiener Innenstadt

Admiral Sportwetten ist auch für sein umfangreiches Sponsoring bekannt. Alleine in Österreich unterstützt das Unternehmen über 100 Sportvereine und ist unter anderem Namenspatron der ADMIRAL Basketball Bundesliga.

Für Novomatic selbst ging der Wachstumskurs ungebrochen weiter. Auch auf der technologischen Seite ist man nicht stillgestanden. 1994 wurde mit der Entwicklung der neuen Hardwareplattform ASIC die Basis für neue Hightech-Slotmaschinen gelegt. 1995 folgte die Entwicklung von Multiplayer-Maschinen.

Ein Touchbet Roulett Touchscreen

Ein Touchbet Roulett Touchscreen

Die Entwicklung gipfelte 1997 mit der Casino-Hardwareplattform Coolfire, dem endgültigen Schritt in die Highend-Technologie für Glücksspielautomaten. Coolfire diente auch als Basis für interaktive Live-Spiele. Im selben Jahr wurden auch die ersten „Multiplayer-Maschinen“ vorgestellt und mit der Entwicklung des Touchbet Roulette Live-Games begonnen.

Bei Touchbet Roulette hat jeder Spieler einen individuellen Bildschirm mit einem Layout des Spieltisches vor sich Mittels Touchscreen kann er seine Einsätze tätigen während das Roulett-Rad auf einem echten Roulettetisch weiterhin von einem Croupier bedient wird. Gewinne werden automatisch dem Guthaben gutgeschrieben. Das mühevolle hantieren mit Spielchips entfällt dadurch, während der Reiz eines traditionellen Roulettespiels erhalten bleibt. Mit dieser Technologie konnte Novomatic Maßstäbe setzen und schon bald wurde Touchbet Roulette zu einem starken Umsatzbringer.

1999 übernahm Johann F. Graf Anteile an der Spielbank Berlin Potsdam, dem bis heute erfolgreichsten Casino Deutschlands. Es sollte nicht das einzige Casino bleiben, welches direkt von Novomatic betrieben wird.

2000 – 2010

Das neue Jahrtausend begann mit der Gründung der ADMIRAL Casinos & Entertainment AG (ACE) in der Schweiz. Gleichzeitig wurde das neue Hauptquartier der ADMIRAL Sportwetten GmbH in der Novomatic Straße 1 in Gumpoldskirchen bezogen.

Auf der Technologieseite wurde in Polen in enger Zusammenarbeit der Technischen Universität Krakau das Advanced Technology Systems International S.A. (ATSI) gegründet und das erste ATSI Werk eröffnet. ATSI arbeit unter anderem an Softwarelösungen für den elektronischen Unterhaltungssektor.

2000 wurde die Spielbank Frankfurt/Airport eröffnet, das bis heute einzige Flughafencasino Deutschlands. Vor allem Reisende aus Nordamerika, Asien und Russland nutzen die Möglichkeit zwischen zwei Flügen ihr Glück an den Spieltischen und Spielautomaten zu versuchen.

2001 wurden die Novo Multi-Roulette- und Novo TouchBet Live-Roulette-Anlagen auf der ICE Messe in London präsentiert. Hier wurden das Konzept elektronische Wettanlagen mit traditionellen Roulett-Rädern zu kombiniert weiter verfeinert. Diese Neuvorstellungen lösten eine kleine Revolution auf dem Roulette-Markt aus.

Im selben Jahr erhielt Novomatic die Glücksspiellizenz für Großbritannien. Somit war Novomatic mit seinen Spielgeräten in nahezu allen europäischen Casinos vertreten. Auch Übersee wurden immer mehr Casinos auf die Spielautomaten und Wettsysteme der Novomatic-Gruppe aufmerksam.

Novomatic ruhte sich jedoch nicht auf den Lorbeeren aus, sondern war immer darauf bedacht seine Produkte weiter zu verbessern. 2002 wurden die Novo Streamline-Spielsysteme vorgestellt. Dank verbesserter Technik konnte mit diesen Casinospielkonsolen bis zu 40% an Platz eingespart und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der Hardware verbessert werden.

2003 konnte die Novo Multi-Screen Technology auf der ICE 2003 präsentiert werden. Von den Novo Multi-Roulette und Novo TouchBet Live Roulette Anlagen wurden 2003 weltweit bereits über 2.000 Terminals installiert.

2005 wurde mit dem Casino ADMIRAL Prater in Wien das größte und modernste Wettcasino in Europa eröffnet. Bei einem Besuch in Wien wird man aber zurzeit (2015) auf einen Besuch verzichten müssen, da das Casino 2012 vorübergehend wegen Lizenzschwierigkeiten geschlossen werden musste.

Im selben Jahr überstieg der Jahresumsatz der Novomatic Group das erste Mal eine Milliarde Euro.

2005 ist auch das Jahr in dem der beliebte Spielautomat Book of Ra das Licht der Welt erblickte. Book of Ra setzte damals neue Maßstäbe für Slotmaschinen und wurde in der Folge oft kopiert. Auch heute noch gehört dieser Slot zu den beliebtesten Spielen von Novomatic und ist ein echter Klassiker.

Book of Ra erblickte 2005 das Licht der Welt

Book of Ra erblickte 2005 das Licht der Welt

Bereits 2007 konnte die Novomatic Group of Companies ihren Jahresumsatz auf über zwei Milliarden Euro steigern.

2008 wurden die ersten Novomatic-Maschinen in Casinos im Glücksspielmekka Macau installiert. Mit dem Super-V+Gaminator wurde das neue Standardgerät für die Coolfire II Multi-Game-Generation erfolgreich eingeführt. Diese neuen Spielautomaten-Systeme beeindruckten durch das hochwertige Design und eine großartige Spielauswahl und sollten Grundlage für ganze Generationen an Spielautomaten werden.

2009 konnte schließlich das neue Novomatic Group Hauptquartier in Gumpoldskirchen bezogen werden. Mittlerweile ist Novomatic ein ständiger Vertreter in den TOP10 Unternehmen aus Österreich.

2010 bis heute

Das Novomatic Biometric Syste  Mit einem Fingerdruck ist man dabei

Das Novomatic Biometric Syste Mit einem Fingerdruck ist man dabei

2010 feierte Novomatic sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigte das Unternehmen weltweit bereits über 16.000 Mitarbeiter.

Im selben Jahr vergrößerte Novomatic seine Präsenz auf dem Online-Markt und kaufte die Greentube-Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Online Casino Games, Poker, Geschicklichkeitsspielen, Bingo und kostenlosen Multiplayer-3D Download Spiele. Greentube entwickelt Software sowohl für Desktopanwendungen als auch für den schnell wachsenden Mobilgeräte-Markt. Das neu erworbene Unternehmen machte sich daran den beeindruckenden Spielkatalog von Novomatic für Smartphones und Tablets zu adaptieren.

2013 entwickelte Novomatic das Novomatic Biometric System. Mit diesem neuartigen Identifikationssystem soll die Sicherheit für Spieler und Casinos erhöht und gleichzeitig langwierige Ausweiskontrollen vermieden werden. Mit einem Scan des Fingerabdrucks erhält man Zugang zu abgesperrten Bereichen, aktiviert Spielgeräte oder schaltet sein Spielguthaben frei. Mit diesem hochmodernen Identifikationssystem soll auch den immer strenger werdenden Registrierungs- und Bezahlbestimmungen Rechnung getragen werden.

Novomatic Heute

Mit mehr als 3.8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2014 ist Novomatic einer der größten Gaming-Konzerne der Welt. Auf Standorten in über 50 Staaten beschäftigt das Unternehmen über 23.000 Mitarbeiter. Novomatic Spielautomaten findet man in Casinos auf dem ganzen Globus. Unter dem Namen Novoline wurden die Spielautomaten für Onlinecasinos adaptiert und können unter anderem auf StarGames Casino, MyBet Casino und OVO Casino gespielt werden.

Dank konsequenter Weiterentwicklung ist das Unternehmen auch für die Zukunft gut gerüstet und wird auch weiterhin als technologischer Trendsetter fungieren.

ÜBER DEN AUTOR

Als langjähriger Casinofan beschäftige ich mich schon seit Jahren mit verschiedenen Casinospielen und der ganzen Casinobranche. Ich bin der Meinung, dass es wichtig ist, die Casinobranche als seriöses Unterhaltungsgeschäft zu verstehen. Durch Informationen über das online Glücksspiel und die Abläufe der einzelnen Spiele hoffe ich, Casinospiele verständlicher und unterhaltsamer zu machen.

Hinterlasse eine Antwort

X